Intakt e.V.

Tauschring „BGE-Kreise“

Wir möchten gerne einen Tauschring für den Bereich Werra-Meißner-Kreis installieren, der Teil der bereits existierenden 50 BGE-Kreise wird. BGE steht für „Bedingungsloses Grundeinkommen“.

Da stellt sich sicher die Frage: Noch einen Tauschring, noch eine „Neue Währung“, das haben schon viele versucht. Die meisten sind wieder eingeschlafen. Das stimmt aber das hier ist anders.

Die Idee einer eigenen lokalen Tauschwährung wird mit der Idee des „Bedingungslosen Grundeinkommens“ kombiniert und das ist schon seit über 10 Jahren in Deutschland aktiv.

In Kürze zusammengefasst:
Jeder erhält einen Grundbetrag an Währungseinheiten (WE) bei Eintritt in einen BGE-Kreis. Monatlich wird dann ein Grundeinkommen in WE`s ausgeschüttet. Das speist sich aus den Abgaben auf den Handel untereinander (Transaktionsabgabe) und auf stehendes Kapital (Umlaufsicherung). Beides fliest als BGE-Beitrag in das BGE Kreis Konto zurück.
Jeder BGE-Kreis verhält sich wie ein Land mit eigener Handelsbilanz. Die Abgaben auf Handel und auf Kapital können von jedem Kreis individuell festgelegt werden.
Eine Umrechnung in realer Währung ist zu keinem Zeitpunkt möglich oder nötig.
Der Vorteil des Verbundes mit den anderen Kreisen ist, dass man auch überregional Waren austauschen kann. Dienstleistungen werden wegen der Entfernungen eher regional getauscht. Der Schwerpunkt sollte auf der Suche von Waren und Dienstleistungen liegen und nicht auf deren Angebot. Es sollen keine neuen Bedürfnisse geschaffen werden, sondern vorhandene erfüllt.

Die Grafik verdeutlicht den Ablauf innerhalb eines BGE Kreises.

Grafik aus dem Konzept BGE-Kreise von Dirk Schumacher

Hier ein Auszug aus der Projektbeschreibung vom Initiator Dirk Schumacher.

Die Einrichtung eines eigenständigen Wirtschaftskreises unter Einbeziehung einer
Komplementärwährung und Auszahlung eines bedingungslosen Grundeinkommens setzt
neben einer Reihe von technisch-organisatorischen Maßnahmen auch die grundsätzliche
Zustimmung der Teilnehmenden zu einem solidarischen Menschenbild und zu einem
demokratischen Gesellschaftsbild voraus.

Es handelt sich hier um eine Art Tauschring (BGE-Kreis), erweitert um den Aspekt eines
bedingungslosen Grundeinkommens. Es wird ein geschütztes Erfahrungsfeld geschaffen,
welches Menschen die Möglichkeit verschafft, einen natürlichen Zugang zu
Wirtschaftskreisläufen zu erhalten und dabei unmittelbar Erkenntnisse über eben diese zu
gewinnen. Es empfiehlt sich, regelmäßige Treffen des BGE-Kreises zu veranstalten, damit eine
unmittelbarere Wahrnehmung von den wirtschaftlichen Vorgängen und den daraus
resultierenden Folgen für den gesamten Teilnehmerkreis erfahrbar werden. Auch können die
vorhandenen Steuerungsmechanismen (z.B. durch die Festlegung und Variierung des BGE-
Beitragsprozentsatzes bei den verschiedenen Buchungsarten) immer wieder neu und immer
feiner miteinander abgestimmt werden.

Den ganzen Text des Konzepts hier:

Die Webseite der BGE-Kreise ist hier zu finden, das ganze Handbuch hier.

  • Die Website ist leider noch auf einem technisch veralteten Niveau in der Verschlüsselung (TLS1.0). Der Browser benötigt deshalb eine Ausnahmegenehmigung, wenn ihr die Seite öffnen wollt. Teilweise gehen Browser auch gar nicht wie z.B. Firefox auf dem Handy. Mit der PC Version von Firefox geht es aber.

Bei genügend InteressentInnen wird es eine Auftakt-Veranstaltung mit Dirk Schumacher geben.
In der derzeitigen Lage wahrscheinlich online. Bitte meldet Euch mit einer kurzen Mail an: news@intaktverein.de